Sie sind hier: Startseite



Eine Betroffene verrät:

»So konnte ich den gefährlichen
Epstein Barr Virus endlich besiegen
.«

Die Expertin für Umwelterkrankungen und Fachbuch-Autorin Sigrid Nesterenko verrät Ihnen, was Sie bei einer Epstein Barr Virus Infektion beachten müssen, damit dieser keine gesundheitlichen Spätfolgen anrichten kann. Jahrelang kämpfte sie selbst gegen die Folgen einer EBV-Infektion. Diese Seite soll anderen Betroffenen helfen, diesen unliebsamen Mitbewohner endgültig loszuwerden.

Viruserkrankungen können im menschlichen Organismus zu bleibenden Schäden führen und viele virale Infektionen verlaufen zunächst oft schleichend oder unbemerkt. Auch der sogenannte Epstein Barr Virus wird häufig unterschätzt, dabei ist eine chronische EBV Infektion alles andere als auf die leichte Schulter zu nehmen.

Der Epstein Barr Virus verursacht nicht nur das Pfeiffersche Drüsenfieber, auch bekannt unter der Bezeichnung infektiöse Mononukleose, sondern das EBV-Virus steht seit Langem im Verdacht an der Auslösung von sogenannten Autoimmunerkrankungen oder bei der Entstehung von bösartigen Tumoren beteiligt zu sein.

Führende Wissenschaftler sind beispielsweise der Auffassung, dass auch die gefürchtete Multiple Sklerose auf eine Infektion mit dem Epstein Barr Virus zurückgeführt werden kann. Viele Gründe also, um den Kampf gegen EBV aufzunehmen.

Niemand solle eine chronische Epstein Barr Virus Infektion einfach so hinnehmen


Die Fachbuch-Autorin Sigrid Nesterenko ist auch Expertin für Umwelterkrankungen und verrät Ihnen exklusiv, wie Sie ihren Körper vor den schädlichen Auswirkungen des Virus schützen können, auch wenn Sie sich bereits infiziert haben.

Wer das akute Pfeiffersche Drüsenfieber überstanden hat, ist den EBV-Virus leider nicht los, denn dieser persistiert weiterhin im Körper und kann gefährliche Folgeerkrankungen auslösen. Sigrid Nesterenko möchte Ihnen dabei helfen, denn unliebsamen viralen Mitbewohner endgültig loszuwerden.

Wurde bei Ihnen beispielsweise das Pfeiffersche Drüsenfieber oder eine Autoimmunkrankheit diagnostiziert und leiden Sie unter Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen, Kopfweh oder geschwollenen Lymphknoten, könnte das EBV-Virus der Verursacher all dieser und anderer Beschwerden sein.



Der gefährliche Epstein Barr Virus ohne Chemie mit den Mitteln aus der Natur bekämpfen


Der EBV-Virus kann im Körper also viel mehr anrichten, als nur das scheinbar harmlos wieder abheilende pfeiffersche Drüsenfieber.

Herzmuskelentzündungen, chronische Müdigkeit oder sogar Krebserkrankungen könnten auf das Konto des Epstein Barr Virus gehen. Soweit sollten Sie es aber nicht kommen lassen und Spätfolgen ihrer Gesundheit zuliebe verhindern.

Der Virus kann lange im Körper schlummern, nutzt aber jede Gelegenheit, wie beispielsweise ein geschwächtes Immunsystem, um wieder Krankheitserscheinungen wie chronische Müdigkeit zu verursachen, die als eines der Leitsymptome für eine chronische Infektion mit dem Epstein Barr Virus gilt.

Nach jahrelanger Ärzteodyssee sind die Betroffenen oft erleichtert, wenn bei Ihnen endlich die Diagnose einer chronischen EBV Infektion gestellt wurde. Denn jetzt wissen Sie endlich, was Ihre Beschwerden verursacht. Denn nicht selten halten Ärzte die Betroffenen auch für Simulanten oder psychisch krank.

Wer glaubt, der Epstein Barr Virus verursacht nur das Pfeiffersche Drüsenfieber, irrt gewaltig

Die Fachbuch-Autorin Sigrid Nesterenko zeigt Mittel und Wege auf, um sich möglichst dauerhaft von einer chronischen Epstein Barr Virus Infektion zu befreien.
In Ihrem Werk" Das unterschätzte Epstein Barr Virus" gibt die Autorin viele Tipps und gute Ratschläge aus der Naturheilkunde zur Überwindung der EBV Infektion.
Und das aus der Sicht einer Betroffenen und in einer Form, die auch für den medizinischen Laien jederzeit nachvollziehbar und verständlich ist.

Nach der Lektüre des Buches sind Sie also selbst der Experte für die naturheilkundlichen Möglichkeiten zur endgültigen Heilung ihrer Infektion mit dem Virus, der eben nicht nur für das Pfeiffersche Drüsenfieber, sondern darüber hinaus für eine Vielzahl chronischer Beschwerden und Befindlichkeitsstörungen verantwortlich ist.
Das Buch von Sigrid Nesterenko bietet wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe gegen den Epstein Barr Virus

Neben den vielfältigen Methoden aus der Naturmedizin, Bittersalz, Echinacea, Ernährung,Fiebersenkung, Kolloidales Silber oder bestimmte homöopathische Mittel vermittelt Sigrid Nesterenko ihrer Leserschaft auch einen ungetrübten Einblick in die schulmedizinische Therapie.
Die Gefahr einer chronischen Viruspersistenz wird auch heute von der Schulmedizin immer noch ignoriert.
Die chronische Virusinfektion ist dann wie ein lästiges Störfeuer in Ihrem Organismus, welches Ihr Immunsystem ständig reizt und überfordert.

Werden Sie jetzt durch das herausragende Werk der Fachbuch-Autorin Sigrid Nesterenko zum eigenen kompetenten Experten in Sachen Epstein Barr Virus.
So schalten Sie das Epstein Barr Virus erfolgreich aus
Um zu wissen, was es mit dem Epstein Barr Virus auf sich hat, wo die Ursachen liegen und wie man das Virus wirksam bekämpfen kann, bedarf es einiges Hintergrundwissen.

Aus diesem Grund möchte ich Ihnen an dieser Stelle meinen neuen Ratgeber "Das unterschätzte Epstein Barr Virus" vorstellen.
Lernen Sie in diesem Ratgeber alles Wichtige kennen, was man über eine EBV-Infektion wissen sollte, damit man keine Spätfolgen erleiden muss oder bereits eingetretene Probleme mildern kann.

Erfahren Sie,welche Möglichkeiten Ihnen hier insbesondere die Naturheilkunde zur Verfügung stellt, wenn die Schulmedizin fast nichts zu bieten hat.
Eine erfolgreiche Behandlung erfordert manchmal ein längerfristiges Ausprobieren, da ist es hilfreich, sich selbst umfangreich mit den Therapiemöglichkeiten zu beschäftigen.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Behandlungsmethoden, die bei einer EBV-Infektion zur Verfügung stehen.
Je mehr Sie wissen, umso besser sind Sie gewappnet, um Ihrem unliebsamem Mitbewohner Paroli zu bieten.

Erfahren Sie alles Wissenswerte, was Sie für den Kampf gegen das EBV wissen sollten. Auf viele Ihrer Fragen erhalten sie in diesem Buch hilfreiche Antworten.
Denn wer selbst von dieser Erkrankung betroffen ist, kann am besten über ihre Tücken berichten und hilfreiche Tipps „aus erster Hand“ geben.

Kürzen Sie jetzt Ihre Krankengeschichte ab – nutzen Sie die vielen wertvollen Ratschläge aus Sicht einer Betroffenen und umfangreiche Tipps aus dem Bereich der Naturheilkunde. Nehmen Sie Ihr gesundheitliches Schicksal jetzt selbst in die Hand, um das Epstein Barr Virus endgültig in seine Schranken zu weisen.« 

 

Aus dem Inhalt von

"Das unterschätzte Epstein-Barr-Virus-
Der erste laienverständliche Ratgeber für Betroffene einer chronischen EBV-Infektion"

Epstein Barr Virus erfolgreich behandeln
  • Vorwort
  • Wie kam es zu diesem Buch?
  • Pfeiffersches Drüsenfieber – was ist das?
  • Das Epstein-Barr-Virus – ein unterschätztes Mitglied der Herpesfamilie
  • Symptome – wie reagiert der Körper bei Pfeifferschem Drüsenfieber?
  • Halsbereich
  • Lymphknotenschwellung
  • Leber
  • Milz
  • Folgeerkrankungen und Komplikationen des Pfeifferschen Drüsenfiebers
  • Chronische Müdigkeit – die unterschätzte Folge der chronischen EBV-Infektion
  • Wie kann eine EBV-Infektion diagnostiziert werden?
  • VCA-EBV IgM-Antikörper
  • EBNA-1-IgG-Antikörper
  • Early-Antikörper (EA)
  • VCA-IgG-Antikörper
  • Blutbild
  • Ultraschalluntersuchung
  • Naturheilkundliche Diagnostik
  • Behandlung des akuten Pfeifferschen Drüsenfiebers mit schulmedizinischen Möglichkeiten
  • Behandlung des akuten Pfeifferschen Drüsenfiebers mit Methoden der Naturheilkunde
  • Ätherische Öle
  • Bettruhe
  • Bittersalz
  • Echinacea
  • Ernährung
  • Fiebersenkung
  • Kollodiales Silber
  • Homöopathische Mittel
  • Hühnersuppe
  • Ingwer – das Gesundheitspowerpaket
  • Knoblauch
  • Leberwickel
  • Lymphdrainage
  • Mineralstoffe
  • Mundspülungen
  • Sanum-Produkte
  • Trinken
  • Vitamine
  • Zitrone
  • Und es gibt sie doch – die Reaktivierung des EBVs
  • Chronische EBV-Infektion – die Symptome und der lange Weg bis zur Diagnose
  • Symptome der chronischen EBV-Infektion
  • Der lange Weg bis zur Diagnose
  • Co-Infektionen bei der chronischen EBV-Infektion
  • Schulmedizinische Behandlungsmöglichkeiten der chronischen EBV-Infektion
  • Naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten der chronischen EBV-Infektion
  • Akupunktur
  • Curcuma
  • Frequenztherapien
  • Glutathion
  • Homöopathie
  • Kollodiales Silber
  • L-Lysin
  • Mykotherapie
  • Vitamine und Mineralstoffe
  • Das intakte Immunsystem als Basis für die Gesundheit
  • Die Organe des Immunsystems
  • Darmsanierung – eine wichtige therapeutische Grundlage bei der chronischen EBV-Infektion
  • Immunsystemstärkung – die Basis für eine erfolgreiche EBV-Behandlung
  • Ist eine Allergie oder Nahrungsmittelintoleranz die Basis Ihrer chronischen EBV-Infektion?
  • Die chronische EBV-Infektion in Kombination mit Umweltschadstoffen
  • Therapiemöglichkeiten aus umweltmedizinischer Sicht
  • Nebennierenschwäche bei chronischer EBV-Infektion
  • Eine unliebsame Verbindung – Pyrrolurie und EBV
  • Tipps für einen besseren Umgang mit der Müdigkeit
  • Psychotherapie als unterstützende Maßnahme bei der Behandlung des chronischen Krankheitsverlaufs
  • Fallbeispiele: Betroffene berichten
  • Bildnachweise und Hinweise für den Leser
Hinweis: Dieses Buch hat nicht die Absicht und erweckt nicht den Anspruch, eine ärztliche Behandlung zu ersetzen. Ausdrücklich wird empfohlen, eine medizinische Diagnose vom Therapeuten einzuholen und eine entsprechende Therapiebegleitung durchzuführen. Einige der vorgestellten Maßnahmen weichen möglicherweise von der gängigen medizinischen Lehrmeinung ab, und resultieren aus der Erfahrungsheilkunde.

 

Sichern Sie sich jetzt therapiebegleitend dieses laienverständliche Ratgeber-Handbuch im Taschenbuch-Format


 

 

Epstein Barr Virus erfolgreich behandeln 

 
- Das unterschätzte Epstein Barr Virus -
Der erste laienverständliche Ratgeber für Betroffene einer chronischen EBV-Infektion


Sigrid Nesterenko 
Taschenbuch, 185 Seiten
2.erweiterte Auflage 2016
ersa Verlag 
Preis: 19,70 €







Lesen Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.