EBV Virus – Epstein Barr Virus Symptome was erwartet Sie

Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, wobei es sich bei diesem Virus handelt, dann werden Sie hier alle wichtigen Informationen auf einen Blick finden. Das EBV Virus wird in der Fachsprache auch Epstein Barr Virus genannt. Hierbei handelt es sich um einen Erreger, der zur Familie der Herpesviren gehört.Bei einer Infektion mit dem EBV Virus, kommt es zu der sogenannten „Kusskrankheit“ (Gebrauch im Volksmund) –  Pfeiffersches Drüsenfieber*.Die Übertragung erfolgt durch eine Tröpfcheninfektion. Da es beim Küssen zum Beispiel zu einem solchen Kontakt kommt, gelangen die Viren des Epstein Barr Virus schnell in den Raum des Rachens und des Mundes. Dort kommt es zur Vermehrung. 

Die Wahrheit über den Epstein Barr Virus: Von der Diagnose über die Therapie und den Umgang mit EBV im Alltag bis zur Heilung
31 Bewertungen
Die Wahrheit über den Epstein Barr Virus: Von der Diagnose über die Therapie und den Umgang mit EBV im Alltag bis zur Heilung
  • Tesche, Anna-Lena (Autor)
  • 142 Seiten - 21.02.2020 (Veröffentlichungsdatum) - BoD – Books on Demand (Herausgeber)
Das unterschätzte Epstein Barr Virus: Was tun bei einer chronischen EBV-Infektion?
61 Bewertungen
Das unterschätzte Epstein Barr Virus: Was tun bei einer chronischen EBV-Infektion?
  • Nesterenko, Sigrid (Autor)
  • 186 Seiten - 01.09.2019 (Veröffentlichungsdatum) - ersa Verlag (Herausgeber)

 

EBV Virus – Folgen nach der Infektion

Durch die Infektion werden die B – Lymphozyten angegriffen, welche eigentlich zum Immunsystem des Menschen gehören. B – Lymphozyten sind normalerweise dafür verantwortlich, die Erreger im Körper zu erkennen und zu bekämpfen.

Durch das EBV Virus werden die B – Lymphozyten verändert, sodass sich die Viren teilen und vermehren, anstatt bekämpft zu werden. Diese verbreiten sich im gesamten Körper, gelangen zu den Lymphknoten, sowie in verschiedene Organe, welche dadurch anschwellen können und sich eventuell vergrößern. Sollte das menschliche Immunsystem nicht geschwächt sein, kann die Erkrankung innerhalb von wenigen Wochen selbst überwunden werden. 

 

EBV Virus, welche Symptome Sie erwarten könnten

Bei dieser Erkrankung können verschiedenste Symptome auftreten, die Ihnen den Alltag erschweren können. Hauptmerkmale sind unteranderem starke Halsschmerzen und Beschwerden beim Schlucken können auftreten. Dazu können noch ein Schwächegefühl mit einhergehender Müdigkeit kommen, sowie hohes Fieber, starke Schmerzen im Bereich des Kopfes, Halses, im Bauch oder Gliederschmerzen, und vieles mehr. 

 

EBV Virus, Ihre Diagnose

Häufig kann der Arzt diese Krankheit schon anhand der Symptome erkennen. Um allerdings wirklich sicher zu sein, muss dieser ein Blutbild des erkrankten Patienten machen. Durch ein solches Blutbild wird bei einer Erkrankung mit dem EBV* Virus gezeigt, dass eine starke Vermehrung der Lymphozyten zu erkennen ist. Auch sind die Antikörper gegen das EBV Virus zu erkennen. 

 

EBV Virus – Wie kann eine Behandlung aussehen

Meistens übernimmt der Körper die Heilung selbst und ein Besuch beim Arzt ist nicht unbedingt erforderlich. Dennoch gilt immer wieder bei einer Erkrankung, dass Sie sich schonen sollten und starke Anstrengungen vermeiden müssen.Dennoch können Medikamente zum Lidern der Symptome gekauft werden. Zum Beispiel gegen die Hals- Kopf- und Gliederschmerzen oder gegen das Fieber. Sollte es zu einer zusätzlichen bakteriellen Infektion kommen, wird oft durch den Arzt zum Antibiotikum geraten, da das Immunsystem des Erkrankten stark geschwächt ist, und dies eine weitere Erkrankung verhindern kann.

Buch Tipp:

Schluß mit EBV: Wie Sie den Epstein Barr Virus und das chronische Erschöpfungssyndrom Fatigue bekämpfen können
Julia, Lea (Autor); 45 Seiten - 27.05.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)
Mediale Medizin: Der wahre Ursprung von Krankheit und Heilung
William, Anthony (Autor); 464 Seiten - 08.08.2016 (Veröffentlichungsdatum) - Arkana (Herausgeber)

 

Wie Sie EBV vorbeugen können

Bis jetzt gibt es für das EBV Virus noch keine Impfung beziehungsweise einen Impfstoff. Deswegen sollte jeglicher Kontakt zu erkrankten Personen im eigenen Umfeld vermieden werden, um sich nicht selbst anzustecken. Dies gilt auch im Allgemeinen, da so Krankheiten weniger übertragen werden können und nur so kann sich eine Person wirklich vor einer Ansteckungsgefahr schützen. Zudem sollte auf die eigene Hygiene geachtet werden und ein gewisser Abstand zu den erkrankten Personen eingehalten werden, da auch durch solche Maßnahmen die Ansteckungsgefahr unter anderem auch verringert werden können.

 

Auch interessant

Epstein Barr Virus Spätfolgen

EBV Symptome – Was hat das Pfeiffersche Drüsenfieber mit dem EBV zu zun?

Wieder zur Startseite hier klicken

Letzte Aktualisierung am 27.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 16 =